gegen Asthma

Bei Asthma kommt es zu einer oft dauerhaften Entzündung und in der Folge Verengung der Atemwege. Die Beschwerden können allergisch ausgelöst sein, aber auch einen nicht-allergischen Ursprung haben. Häufig leiden Asthmatiker an einer Mischform. Moderne Luftreiniger filtern sowohl asthmaauslösende Allergene sowie Schadstoffe aus der Luft und lassen Sie zuhause wieder durchatmen.

Weiterlesen…

Worauf Asthmatiker bei Luftreinigern achten sollten

Zum Anfang

Was ist Asthma?

Asthma bezeichnet eine chronische Entzündung der Atemwege. Es kommt zu Schwellungen und Verengungen und Betroffene können nicht mehr problemlos ein- und ausatmen. Häufig klagen Asthmatiker über anfallsartige, plötzliche Luftnot, ein Engegefühl in der Brust und trockenen Husten. Zudem ist beim Atmen oftmals ein pfeifendes Geräusch zu hören. Die Intensität der Beschwerden kann unterschiedlich sein – von Zeiträumen mit wenig, bis gar keinen Beschwerden bis hin zu einem Asthma-Anfall, der eine Notfall-Behandlung nötig macht. In Deutschland leiden etwa 6 % der Erwachsenen und 10 bis 15 % der Kinder an Asthma.

Asthma kann für Betroffene eine richtige Plage sein. Moderne Luftreiniger sorgen dafür, dass Ihre Innenraumluft von reizenden Stoffen befreit ist.
Asthma kann für Betroffene eine richtige Plage sein. Moderne Luftreiniger sorgen dafür, dass Ihre Innenraumluft von reizenden Stoffen befreit ist.

Wodurch wird Asthma ausgelöst?

Bei einer Asthma-Erkrankung werden die Bronchien durch verschiedene Stoffe gereizt und es kommt zu den oben beschriebenen Symptomen. Bei allergisch bedingtem Asthma werden diese meist durch Allergene wie Pollen, Hausstaub oder Tierhaare und Federn, aber auch Schimmelsporen hervorgerufen. Hat das Asthma keinen allergischen Ursprung, lösen meist unspezifische Reize wie Schadstoffe und Verunreinigungen, Feinstaub oder Smog sowie Parfum, Zigarettenrauch und andere Gase die Symptome aus. Auch bei einer bestehenden Viruserkrankung oder einem bakteriellen Infekt und bei Sport oder sonstiger körperlicher Anstrengung kann der Körper mit Asthmasymptomen reagieren.

Mit Luftreinigern die Luft von Asthmaauslösern befreien

Die asthmatischen Beschwerden fallen deutlich geringer aus, je sauberer die Luft ist. Und so können Sie als Asthmatiker Ihre Symptome mit einem modernen Luftreiniger deutlich lindern. Die Geräte sind mit einem leistungsstarken Filtersystem ausgestattet, das Allergene und sonstige reizauslösende Stoffe aus der Raumluft filtert. Luftreiniger wie der der AP35 oder AP40 Pro von IDEAL sind mit einem hochentwickelten Filtersystem ausgestattet, das mehrschichtig aufgebaut ist und eine Reinigungsleistung von bis zu 99,99 % erzielt.

Unter anderem dank eines HEPA- bzw. Aktivkohlefilters filtern die Luftreiniger Pollen, Gerüche, chemische Verbindungen, Moleküle sowie Viren und Bakterien. Dabei haben selbst ultrafeine Partikel von wenigen Mikrometern Größe keine Chance und werden effektiv gefiltert und gebunden. Diese sogenannten lungengängigen Partikel können bis in die kleinsten Bereiche der Lunge eindringen und dort die Lungenfunktion beeinträchtigen oder auch Erkrankungen wie Tumore oder eine Herzkreislaufschwäche hervorrufen.

Moderne Luftreiniger wie der AP35 oder AP40 Pro regulieren sich in einem Automatikmodus autonom. Sensorgestützt wird die aktuelle Luftqualität permanent überwacht und die zu den Messwerten passende Reinigungsstufe gewählt. Ein generell geräuscharmer Betrieb sowie ein spezieller Nachtmodus tragen zu einem gesunden und störungsfreien, erholsamen Schlaf bei.

AP35: Frische Luft dank Innovativer Technik

Perfekt für 25 bis 45 m2 – der AP35 von IDEAL reinigt die Raumluft effektiv und zuverlässig. Dank HEPA- und Geruchsfilter erzielt das Gerät eine hohe Reinigungsleistung und kann auf Basis einer intelligenten Sensorik und einem 4-stufigen Automatikmodus zu jeder Zeit die geeignete Reinigungsstufe selbst wählen. Der Luftreiniger kann über einen Timer programmiert werden und stört dank flüsterleisem Betrieb und speziellem Nachtmodus Ihren Schlaf zu keiner Zeit. Eine praktische Filterkassette macht den Filterwechsel einfach und unkompliziert. Ob ein Filterwechsel nötig ist, darüber gibt eine eigene Filterwechselanzeige Auskunft.

AP40 Pro: Der stylische, kompakte Luftreiniger

Der AP40 Pro von IDEAL überzeugt mit seinem kompakten Design, bei gleichzeitig hervorragender Reinigungsleistung. Das innovative Filtersystem filtert und bindet effektiv unterschiedlich große Partikel, bis hin zu den ultrafeinen, sogenannten lungengängigen Partikeln, die nur wenige Mikrometer groß sind. Dabei deckt der Luftreiniger ohne Probleme Räume von 30 bis 50 m2 ab.

Alltäglicher Betrieb und ein spezieller Nachtmodus sind flüsterleise und unterstützen einen ungestörten, erholsamen Schlaf. Neben seinen inneren Werten punktet der AP40 Pro auch mit seinem stylischen, kompakten Design. Er ist kaum größer als ein handelsüblicher Papierkorb und lässt sich mit acht verschiedenen Filterüberzügen aus Textil individuell an den eigenen Stil anpassen. Auch die Bedienung ist modern gehalten und funktioniert entweder klassisch über das EASY TOUCH- Bedienelement, eine eigene Fernbedienung oder sogar mittels einer App für Smartphones.

So lindern unsere Luftfilter die Beschwerden von Asthmatikern

Zentrales Element der modernen Luftfilter von IDEAL ist das mehrstufige HEPA Luftfiltersystem. HEPA (= „High Efficiency Particulate Air“) beschreibt leistungsstarke und effektive Auffangsysteme für Partikel. Dank fünf verschiedener Schichten kann das Filtersystem große, kleine und sogar ultrafeine Partikel, die nur wenige Mikrometer groß sind, aus der Luft filtern – darüber hinaus auch Gase, Moleküle und Schadstoffe.
Die besonders gründliche Reinigung wird durch sechs physikalische Effekte (Trägheitseffekt, Diffusionseffekt, Elektrostatische Anziehung, Sperreffekt, Siebeffekt und Gravitationseffekt) erzielt. Somit können auch kleinste Partikel zwischen 0,1 und 0,3 µm (Mikrometern) gefiltert werden.

Aufbau der Luftfilter:

Vorfilter

Grobe Staubpartikel und Haare sammelt der herausnehmbare und waschbare Vorfilter. Das verlängert die Lebensdauer des gesamten Systems.

HEPA-Filter

Der eigens entwickelte HEPA-Filter filtert bis zu 100% der in der Luft befindlichen Partikel. Das sind neben asthmaauslösenden Allergenen und Reizstoffen auch Viren, Bakterien und feinster Staub. Auch sogenannte lungengängige Partikel, die in der Lunge Schaden anrichten können, werden gefiltert.

Aktivkohlefilter

Ein Aktivkohlefilter ist für die Absorption und Bindung von Chemikalien, Rauch und Gerüchen zuständig. Möglich wird dies durch die große Oberfläche. Zudem werden die Aktivkohlefilter, die in den IDEAL-Luftreinigern zum Einsatz kommen, speziell imprägniert, wodurch Wirksamkeit und Reinigungsleistung noch weiter erhöht werden.

Das OptiFlow-System erfasst und bindet auch weiter entfernte Partikel. Zudem verteilt das System die Luft optimal im Raum.

Wie wird Asthma behandelt?

Die medikamentöse Behandlung von Asthma erfolgt meist durch Mittel, die inhaliert werden. Zur Linderung plötzlich auftretender Beschwerden werden sogenannte Bedarfsmedikamente eingesetzt, die umgehend die Atemwege der Lunge weiten und so den Betroffenen besser durchatmen lassen. In einigen Fällen macht jedoch eine Dauermedikation mehr Sinn; diese wird meist mit einem Kortison-Spray durchgeführt. Das Spray bekämpft bei regelmäßiger Nutzung die Entzündung der Atemwege und somit auch die Ursache der Asthmasymptome. Die richtige Nutzung der Inhalationssprays sollten Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker erklären lassen.

Was können Sie selbst gegen Asthma tun?

Doch auch abseits einer medikamentösen Behandlung können Sie mit einigen Tipps und Verhaltensregeln zur Linderung Ihrer Asthmabeschwerden beitragen. So lernen Sie etwa im Rahmen einer Asthmaschulung den Umgang mit der Erkrankung und entwickeln ein besseres Verständnis für die Ursachen und das richtige Verhalten im Notfall. Zudem lernen Sie spezielle Atemtechniken und Körperhaltungen, die Ihnen Linderung verschaffen.

Ein gesunder Lebensstil mit körperlichem Training, einer Gewichtsreduktion sowie einer Tabakentwöhnung wirken sich positiv auf die asthmatischen Beschwerden aus. Auch ist es ratsam, sich selbst zu beobachten und zum Beispiel ein Asthma-Tagebuch zu führen, in dem Sie Ihre Erfahrungen mit Ihrer Asthma-Erkrankung dokumentieren.

https://www.lungeninformationsdienst.de/krankheiten/asthma/therapien/index.html#:~:text=Kindern%20und%20Jugendlichen-,Wie%20wird%20Asthma%20behandelt%3F,Verengung%20der%20Atemwege%20verbessert%20werden.


    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

    Erstellt von

    Avatar Vitalhelden Redaktion

    "Vitalhelden.de" - Redaktion

    Wir von Vitalhelden.de sind ein Team von Gesundheits- und Wasser-Enthusiasten. Bereits seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit dem wichtigsten Element dieser Erde und seiner schier endlosen Faszination. Mit dieser Webseite möchten wir durch Ratgeberartikel, Anleitungen und Tipps allen dabei helfen, mehr über das Thema Wasser zu lernen und besseres Trinkwasser zu genießen.


    Ihr Warenkorb