Welche Formen der Erinnerung ans Wassertrinken gibt es?

Final Check offen

Im folgenden Text soll Ihnen aufgezeigt werden, welche Wege es für Sie gibt, regelmäßig ans Wasser trinken erinnert zu werden. Dabei werden verschiedene Möglichkeiten, z. B. durch Apps und Armbänder aufgezeigt, es werden aber auch kleine Tricks verraten, mit denen Sie die das Wassertrinken am besten in Ihren Alltag einbauen können.

Der menschliche Körper besteht durchschnittlich zu 50 – 70% aus Wasser. Trotzdem verliert er jeden Tag durch verschiedene Tätigkeiten etwas von diesem Wasser. Damit der Mensch also nicht austrocknet, ist es sehr wichtig, in regelmäßigen Abständen Wasser zu trinken [1].

Wie viel Wasser braucht der Mensch täglich eigentlich?

Das „Deutsche Institut für Ernährungsforschung“ hat angegeben, dass der Mensch über den Tag verteilt durch verschiedene Tätigkeiten 2,5 Liter Körperflüssigkeit verliert. Da man über die Nahrung etwa 1 Liter Wasser aufnimmt, muss man die restlichen 1,5 Liter also als Trinkwasser aufnehmen, wobei diese Menge die Mindestmenge für den Körper darstellt [2]. Mehr dazu wie man den Flüssigkeitsbedarf berechnen kann lesen Sie hier. Im Folgenden stellen wir verschiedene „Reminder“ ans Wasser trinken vor.

Trinkerinnerung via App

Eine Möglichkeit ist die Erinnerung via App. Da Sie Ihr Smartphone meist nicht nur privat, sondern auch im Beruf nutzen, können Sie sich dies zunutze machen und eine App herunterladen, welche Sie ans Trinken erinnert. Diese App zeichnet durch Eintragungen Ihrerseits Ihr Trinkverhalten auf und erinnert Sie in regelmäßigen Abständen daran, dass Sie wieder trinken müssen. Zur Eintragung Ihrer Flüssigkeitsaufnahme über den Tag ist es empfehlenswert, ein Gefäß zu nehmen, dessen Füllvolumen Sie kennen. Eine solche App gibt es z. B. unter dem Namen „HydroCoach“ für Android [3]. Recherchieren Sie am besten in Ihrem Store und probieren Sie aus, welche App am besten zu Ihnen passt.

Erinnerung via Armband

Ähnlich wie die bekannten Fitness Tracking Armbänder gibt es auch Ausführungen, welche den Besitzer an das Trinken erinnern sollen. Getragen wie eine Uhr, geben die Armbänder in verschieden einstellbaren Zeitintervallen eine leichte Vibration ab und erinnern Sie an die Flüssigkeitsaufnahme. Eine solches Armband gibt es z. B. von „Aquaband“ [4].

Erinnern Sie sich selbst regelmäßig Wasser zu trinken!

Versuchen Sie, das Trinken von genügend Wasser über den Tag verteilt für Sie persönlich zu einer Priorität werden zu lassen. Es gibt sehr einfache Tricks, welche es Ihnen ohne eine Investition und ohne großen Aufwand ermöglichen, sich regelmäßig ans Trinken zu erinnern. Sie können sich beispielsweise ein Gefäß (Tasse, Glas etc.) suchen und abmessen, wie viel Flüssigkeit in dieses Gefäß hineinpasst. So wissen Sie immer, wie viel Sie trinken.

Zur Auswahl eignet sich am besten ein Gefäß, welches Sie überall hin mitnehmen können, z. B. zu Freunden oder in die Arbeit. So wissen Sie auch unterwegs, wie viel Sie trinken. Es wäre auch eine gute Idee, eine Art „Trinktagebuch“ anzulegen und sich dort jeden Tag zu notieren, wie viel Wasser Sie trinken. Wenn Sie den Großteil Ihres Tages vor dem Computer verbringen, stellen Sie sich doch eine Erinnerung ans Trinken ein oder bekleben Sie Ihren Monitor mit einer Klebenotiz. Notizen eigenen sich allgemein, egal wo Sie diese anbringen, sehr gut als Erinnerung.

Hilfreich: Ein Trinktagebuch kann eine sehr gute Hilfestellung sein, um seinen tatsächlichen Wasserkonsum festzuhalten!

Wieso es sinnvoll ist, dafür Leitungswasser zu nehmen?

Neben den Vorteilen für die Umwelt, da weniger Plastik verbraucht wird, und den Erleichterungen für Sie, da Sie die Flaschen nicht mehr transportieren müssen, liegt es auch auf der Hand, dass Sie überall in Deutschland schnellen Zugang zu Leitungswasser erhalten. Dies erleichtert Ihnen vor allem, wenn Sie unterwegs sind, enorm die Zufuhr von ausreichend Flüssigkeit. Allerdings sollten Sie berücksichtigen, dass sich Partikel in Rohren absetzen können und das Leitungswasser trotz hoher Qualitätsstandards nicht zwangsläufig unschädlich sein muss. Mit einfachen Mitteln, wie einem hochwertigen AktivkohleBlockfilter, können Sie hier aber bereits Abhilfe schaffen.

Fazit

Wasser trinken gehört zu den täglichen menschlichen Bedürfnissen. Dennoch fällt es vielen nicht leicht, den Wasserhaushalt ihres Körpers immer auszugleichen. Diesen jedoch mindestens auf dem nötigen Level zu halten, sollte für Sie eine Priorität werden. Welche der vielfältigen genannten Möglichkeiten Sie am besten und einfachsten in Ihren Alltag einbauen können, bleibt Ihnen überlassen.

  1. BildWB (2016): „Wie viel Wasser enthält der menschliche Körper?“. URL: https://www.wissen.de/bildwb/wasserhaushalt-wie-viel-wasser-enthaelt-der-menschliche-koerper (05.12.2016)
  2. Münch-Pauli, Max (2012): „Wie viel Wasser ist wirklich gesund?“. URL: https://www.welt.de/gesundheit/article110187381/Wie-viel-Wasser-ist-wirklich-gesund.html# (05.12.2016)
  3. Méheust, Maren (2016): „Hydro Coach: Stressfrei ans Wasser trinken erinnert werden“: https://www.netzpiloten.de/gesundheit-hydro-coach-wasser-trinken/l (05.12.2016)
  4. Unbekannt (2016): „Flyer Aquaband“. URL: https://www.dh-m.de/aquaband/Flyer_Aquaband_2016.pdf (05.12.2016)


    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

    Erstellt von

    Avatar Vitalhelden Redaktion

    "Vitalhelden.de" - Redaktion

    Wir von Vitalhelden.de sind ein Team von Gesundheits- und Wasser-Enthusiasten. Bereits seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit dem wichtigsten Element dieser Erde und seiner schier endlosen Faszination. Mit dieser Webseite möchten wir durch Ratgeberartikel, Anleitungen und Tipps allen dabei helfen, mehr über das Thema Wasser zu lernen und besseres Trinkwasser zu genießen.


    Wichtiger Hinweis

    Die auf Vitalhelden.de veröffentlichten Inhalte dienen ausschließlich der allgemeinen und neutralen Information. Sie stellen keine Empfehlung für Behandlungsmethoden dar. Ferner sind die zur Verfügung gestellten Inhalte sorgfältig erarbeitet und wurden von den Autoren nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Die Erkenntnisse zur Gesundheit des Menschen unterliegen einem ständigen Wandel. Wir übernehmen daher keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Genauigkeit, Richtigkeit und Aktualität sämtlicher Inhalte auf den Webseiten. Bitte suchen Sie bei körperlichen oder seelischen Problemen einen Arzt auf. Für den Inhalt von verlinkten Seiten haften ausschließlich die jeweiligen Betreiber der Seite.

    Verwandte Artikel

    Nie wieder Kisten schleppen durch Wasserfilter
    Kein Kistenschleppen mehr!
    Wasserfilter erzeugen leckeres Leitungswasser
    Endlich leckeres Wasser aus der Leitung!
    Sorgenfreies Trinkwasser ohne Schadstoffe durch Wasserfilter
    Keine Schadstoffe mehr trinken!
    Ihr Warenkorb